Gebäudeprogramme Energie 

Bei der Gebäudesanierung gilt es einiges zu beachten, weshalb wir Ihnen empfehlen, einen Experten beizuziehen. Lassen Sie sich von uns beraten!

GEAK-Experte

Willy Mattmann

Leiter Qualität und Umwelt

041 444 41 04 . E-Mail 

Fragen zur Gebäudesanierung

Beat Jäggi 

stv. Geschäftsführer und Leiter Umbau

041 444 40 44 . E-Mail


 

Das Förderprogramm des Kantons Luzern ist ein Erfolg. Im Jahr 2020 waren die Fördergelder bereits Anfangs September ausgeschöpft. Dieses Jahr können ab 11. Januar 2021 wieder neue Fördergesuche eingereicht werden. 

 

 

Für folgende Massnahmen erhalten Sie vom Kanton Luzern finanzielle Unterstützung:

 

Gebäudehülle

  • Wärmedämmung Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich

 

Haustechnik                                                         

  • Wärmepumpe
    Der Kanton Luzern fördert Wärmepumpen, wenn diese eine fossile (Öl oder Erdgas) oder elektrische Hauptheizung ersetzen. Das Fördergesuch muss vor Baubeginn eingereicht werden. 
  • Holzfeuerungen
  • Thermische Solaranlage
 

Analysen und Beratung

  • Gebäudeenergieausweis mit Beratungsbericht (GEAK Plus)
  • Impulsberatung erneuerbar heizen
  • Machbarkeitsstudien für Wärmenetze
 

Gesamtsanierungen

  • Umfassende Gesamtsanierung mit Minergie-Zertifikat (ohne Etappierung)
 

Neubauten

  • Standard nachhaltiges Bauen Schweiz

 

Das müssen Sie beachten

  • Ihr Fördergesuch muss zwingend vor Publizierung des GEAK Plus bzw. vor Baubeginn eingereicht werden.

  • Bei Gesuchen für die Wärmedämmung muss bei einem Förderbeitrag ab 10‘000 Fr. pro Gesuch ein GEAK Plus vorliegen.

  • Förderbeiträge an eine Minergie-Sanierung können nicht mit Beiträgen an die Gebäudehülle oder die Haustechnik kombiniert werden.

 

Quellen:

Umwelt und Energie des Kanton Luzern

Konferenz Kantonaler Energiefachstellen Regionalkonferenz Zentralschweiz